ökologisch-energiesparend-wirtschaftlich

Plan-Blöcke Isostar und SK09

KLB-Plan-Blöcke mit integrierter Dämmung

KLB-ISOSTAR und KLB-SK09

Wärmedämmblöcke / Zulassungen Z-17.1-1075 und Z-17.1-1078


KLB-ISOSTAR und KLB-SK09 sind eine Weiterentwicklung der KLB-Kalopor-Planblöcke mit integrierter Dämmung aus Mineralwolle. Mit ihnen lassen sich ebenso monolithische, diffusionsoffene Wände erstellen, die keine dicke Außendämmung erfordern.

Die drei Kammern der 249 mm hohen KLB-ISOSTAR-Planblöcke sind über die ganze Steinhöhe mit Dämmstoffstecklingen ausgefüllt. Im Stoßfugenbereich werden sie mit einer Nut- und Federausbildung verbunden, die nicht durch einen Dämmstoffsteckling unterbrochen ist.

KLB-SK09-Planblöcke sind eine Mischung aus KLB-ISOSTAR und Plan-Block SW1. Sie haben nur einen mittig in Wandrichtung verlaufenden Dämmstoffsteckling und jeweils drei zur Wandinnen- wie auch -außenseite angeordnete Schlitzreihen. KLB-SK09 und KLKB-ISOSTAR-Planblöcke haben keinen Deckel.

Massive Innen- und Außenstege aus sorgfältig aufbereitetem Waschbims und Blähton sind bei beiden Steinarten der Garant für die Rohdichteklassen 0,45 und 0,55, bei gleichzeitig voller Auslastung der Druckfestigkeitsklassen 2 bzw. 4.

Beide Steinarten sind vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt), Berlin, wurden bauaufsichtlich zugelassen: Zulassung Z-17.1-1075 für KLB-ISOSTAR, Z-17.1-1078 für KLB-SK09.

Isostar

*) verputzt, innen mit 15 mm Gips-Leichtputz λR = 0,35 W/mK, außen mit 20 mm mineralischen Faser-Leichtputz λR = 0,31 W/mK

- nicht zutreffend, nicht üblich



1)witterungsbedingt höheres Gewicht möglich

2)1 = Kellermauerwerk, 2 = Außenmauerwerk, 3 = Hintermauerwerk, 4 = Innenmauerwerk, 5 = leichte Trennwand, 6 = statisch belastetes Mauerwerk, 7 = schalldämmendes Mauerwerk, mit Zusatz „x“ = Ergänzungsstein

3)Zeit für m² mit Versetzhilfe, da Steine > 25 kg